Heiligenhaus/Düsseldorf. Die Würfel sind gefallen. Sportkegel-Bundesligist Ninepin 09 Iserlohn kann nach je zwei Tagespunkten in Heiligenhaus und in Düsseldorf am letzten Spieltag der Abstiegsrunde in Landsweiler den Klassenerhalt nicht mehr meistern.

2. Spieltag in Heiligenhaus: Die Waldstädter ergaben sich trotz schlechtester Ausgangslage nicht kampflos ihrem Schicksal. Steinke (820) begann verhalten, aber dann schaltete Kargus den Turbo ein und katapultierte sich mit brillanten 933 Holz an die Tagesspitze. So geriet Iserlohn in Schlagweite zu den führenden Gastgebern. Düsseldorf folgte auf Rang drei vor den bereits abgeschlagenen Landsweilern.

Klöpper (860) und Düber (868) legten im mittleren Spielabschnitt sehr gute Resultate nach, verloren gegenüber den ausgeglichen und auf hohem Niveau agierenden Hausherren aber an Boden. Schließlich setzte sich Heiligenhaus mit seinen beiden Schlussstartern am Ende klar durch und Düsseldorf überflügelte Ninepin (Schröder 808, Murr 820) noch knapp. Landsweiler folgte mit großem Abstand.

Heiligenhaus: Mittelstädt 894 (22), Grote 867 (17), Holler 872 (19), Demirbag 894 (23), Martini 848 (12), Simon 861 (16) = 5236 (109) = 4 Tagespunkte.

Düsseldorf: Kremer D. 857 (14), Baumeister 886 (21), Olbricht 832 (10), Kremer F. 885 (20), Sowinki 822 (9), Reinert 857 (13) = 5139 (87) = 3 Tagespunkte.

Iserlohn: Steinke 820 (6), Kargus 933 (24), Klöpper 860 (15), Düber 868 (18),  Schröder 808 (4), Murr 820 (8) = 5109 (75)  = 2 Tagespunkte.

Landsweiler: Martin 834 (11), Wagner 777 (1), Philippi 793 (3), Authelet 820 (7), Jochem 786 (2), Panneck 814 (5) = 4824 (29) = 1 Tagespunkt.

3. Spieltag in Düsseldorf: Alle Teams starteten mit Klasse-Resultaten, wobei Heiligenhaus (Holler 948, Grote 942) überragte. Iserlohn mit Düber (894) und Steinke (916) brauchte sich da nicht zu verstecken. Kargus schloss mit starken 913 Holz zu den Führenden auf.

Trotz überzeugender Leistungen von Klöpper (871), Schröder (868) und Murr (870) musste Ninepin dann allerdings die Überlegenheit der Mannschaften aus Düsseldorf und Heiligenhaus (beide mit mehr als 900er-Schnitt) anerkennen. Landsweiler wurde jedoch bezwungen. Damit können sich Iserlohn und Landsweiler aufgrund der deutlichen Punkterückstände im Gesamtklassement am letzten Spieltag nicht mehr retten.

Düsseldorf: Kremer D. 920 (17), Baumeister 890 (10), Kremer F. 896 (12), Sowinski 934 (20), Fischer 924 (19), Olbricht 948 (23) = 5512 (101) = 4 Tagespunkte.

Heiligenhaus: Holler 948 (22), Grote 942 (21), Martini 877 (8), Demirbag 959 (24), Simon 868 (4), Prante 865 (2) = 5459 (81) = 3 Tagespunkte.

Iserlohn: Düber 894 (11), Steinke 916 (16), Kargus 913 (14), Klöpper 871 (7), Schröder 868 (3), Murr 870 (6) = 5332 (57) = 2 Tagespunkte.

Landsweiler: Martin 882 (9), Wagner I. 903 (13), Wagner H. 920 (18), Authelet 819 (1), Haffner 869 (5), Philippi 915 (15) = 5308 (61) = 1 Tagespunkt.

lewi

Sportkegeln (Schere), 1. Bundesliga-Abstiegsrunde

  1. SK Heiligenhaus 14 P. 268 EWP
  2. SK Düsseldorf 13 P. 293 EWP
  3. Ninepin Iserlohn 7 P.  194 EWP
  4. KSC Landsweiler  6 P.  145 EWP