15. Spieltag Kegel-Bundesliga 05.01.19

Veröffentlicht von

Iserlohn. „Ich erwarte ein 3:0“, hatte Sportwart Jürgen Semler noch vor der richtungsweisenden Partie von Ninepin 09 Iserlohn gegen TG Herford verkündet. Nur die Drei und die Null standen beim Endergebnis an der verkehrten Stelle. Die Waldstädter müssen nun wohl oder übel ihr Heil in der Abstiegsrunde suchen.

Ninepin 09 Iserlohn – TG Herford 0:3 (37:41) 5242:5256. Im ersten Block gab es eigentlich nichts zu meckern, denn Christian Steinke und Raphael Kerkhoff knackten die 900er-Marke. Aber die Herforder setzten auf den anderen Bahnen erste Nadelstiche, Grohmann und Tönsmann legten mit elf Holz Vorsprung sogar noch eine Schüppe drauf. Damit hatte Nine-pin (ohne den beruflich verhinderten Sascha Bacinski) nicht gerechnet. Auch nach dem mittleren Block blieb es trotz guter Zahlen ein Tanz auf der Rasierklinge. Carsten Kargus (899) und Jochen Klöpper (883) konnte Hippert (912) nicht die Schranken verweisen, da gingen unerwartete Zähler an die Gäste. Dass Klein mit nur 822 Holz deutlich abfiel, gab den Gastgebern neuen Mut. Vor dem letzten Durchgang war noch alles möglich, denn der Ninepin-Rückstand war aufgeholt. Es wurde sogar ein hauchdünner 37-Holz-Vorsprung übergeben.
Im letzten Abschnitt lief aber auch alles schief für Ninepin. Alexander Düber, der direkt von der Nachtschicht auf die Bahn musste, war von der Rolle (803) und Jörg Schröder spielten die Nerven einen Streich (831). Die Herforder rochen natürlich Lunte. Auch wenn Michel bei nur 817 Holz hängen blieb, schnupperten die Gäste schon mal am Zusatzpunkt. Dass am Ende sogar der erste Auswärtssieg zustande kam, dafür sorgte Karlstedt, der mit 868 Zählern die beiden Iserlohner düpierte. Damit war der Geburtstag des Ninepin-Sportwartes endgültig verhagelt.
Drei Spieltage vor Saisonende fehlten Iserlohnern der Glaube an die Wende. „Das war es dann wohl, wir planen für die Abstiegsrunde. Uns werden sicher keine zwei Auswärtssiege in Gelsenkirchen und Gilzem gelingen“, stellte Semler klar.

Bericht: Jürgen Schmidt

Ninepin: Steinke 915 (11), Kerkhoff 911 (8), Kargus 899 (7), Klöpper 883 (6), Düber 803 (1), Schröder 831 (4) = 5242 (37).
Herford: Grohmann 926 (12), Tönsmann 911 (9), Hippert 912 (10), Klein 822 (3), Michel 817 (2), Karlstedt 868 (5) = 5256 (41).
Weitere Resultate: SG Düsseldorf – KSC Hüttersdorf 3:0 (55:23) 5584:4312, SK Heiligenhaus – Union Gelsenkirchen 3:0 (57:21) 5329:4877, KSV Riol – Eifelland Gilzem 3:0 (56:22) 5478:4984, KF Oberthal – SK Münstermaifeld 3:0 (57:21) 5660:5040.

Sportkegeln, 1. Bundesliga (Schere)
1. KF Oberthal 15 39 716 +15
2. SK Heiligenhaus 15 31 673 +7
3. KSV Riol 15 29 659 +5
4. SG Düsseldorf 15 26 608 +2
5. SK Münstermaifeld 15 25 585 +1
6. KSC Hüttersdorf 15 18 547 -3
7. TG Herford 15 17 529 -1
8. Ninepin Iserlohn 15 16 540 -8
9. Eifelland Gilzem 15 12 506 -9
10. U. Gelsenkirchen 15 12 487 -9

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.