2. + 3. Spieltag Abstiegsrunde Kegel-Bundesliga 24.02.19

Veröffentlicht von

Von Matthias Lewandowski

Gelsenkirchen/Iserlohn. Am Samstag mussten die Bundesliga-Sportkegler von Ninepin 09 Iserlohn mit dem letzten Platz einen weiteren Tiefschlag in Sachen Klassenerhalt hinnehmen, am Sonntag folgte beim Heimspiel am dritten Spieltag der Abstiegsrunde mit dem nur zweiten Platz wahrscheinlich der K.o.

2. Spieltag in Gelsenkirchen:

Am Samstag sollte alles anders werden, als beim verpatzten Auftakt der Abstiegsrunde in Gilzem. Zunächst sah es auch so aus, denn Steinke (878) traf ein sehr gutes Ergebnis und konnte mit den Gegnern auf Augenhöhe in seinem Block  in etwa Schritt halten. Im zweiten Block lag Iserlohn jedoch nach Bacinskis 805 Holz schon wieder deutlich hinten.

Kerkhoff (863) und Düber (874) starteten eine erfolgreiche Aufholjagd. Sogar der zweite Tagesrang geriet Reichweite. Doch es gab für die Waldstädter kein Happy End, da Klöpper (813) und Schröder (823) unter ihren Möglichkeiten blieben. Durch den erneuten letzten Platz in der Tageswertung sanken die Aktien von Ninepin auf den Klassenverbleib gewaltig.

Gelsenkirchen, 4 Tagespunkte: Jäger 911 (24), Condello 867 (17), Wolf 811 (3), Selge 848 (10), Brennecke 850 (11), Stieglitz 882 (21) = 5169 (86).

Herford, 3 Tagespunkte: Grohmann 877 (19), Klein 844 (9), Tönsmann 832 (8), Hippert 895 (22), Stumpe 830 (7), Karlstedt 856 (14) = 5134 (79).

Gilzem, 2 Tagespunkte: Fuchs 904 (23), Junk 859 (15), Petry 797 (1), K. Hoffmann 856 (13), Bartz 852 (12), T. Hoffmann 829 (6) = 5097 (70).

Iserlohn, 1 Tagespunkt: Steinke 878 (20), Bacinski 805 (2), Kerkhoff 863 (16), Düber 874 (18), Klöpper 813 (4), Schröder 823 (5) = 5056 (65).

3. Spieltag in Iserlohn:

Steinke (871), Bacinski (887), Kerkhoff (867) und Düber (867) warfen starke Resultate in die Waagschale, mussten sich allerdings gegen starke Konkurrenten wehren. Nach vier Blocks waren die Iserlohner mit Herford exakt gleichauf. Dann gelang jedoch ausgerechnet Routinier Klöpper (816) wenig. Schröder (894) klotzte nochmal rein, konnte den Rückstand gegenüber Herford aber nicht mehr wettmachen.

Jetzt besitzt Ninepin nur noch eine kleine Chance auf den Klassenerhalt. Der zweite Platz bei den bereits geretteten Herfordern ist Pflicht, und dann und muss auch noch die Unterwertung stimmen.

Herford: 4 Tagespunkte: Grohmann 925 (24), Stumpe 851 (12), Tönsmann 846 (10), Klein 896 (23), Hippert 875 (17), Karlstedt 880 (19) = 5273 (105).

Iserlohn: 3 Tagespunkte: Steinke 871 (16), Bacinski 887 (20), Kerkhoff 893 (21), Düber 867 (13), Klöpper 816 (3), Schröder 894 (22) = 5228 (95).

Gilzem, 2 Tagespunkte: Fuchs 834 (7), Junk 867 (14), Mangerich 831 (6), Petry 830 (5), K. Hoffmann 821 (4), Bartz 849 (11) = 5032 (47).

Gelsenkirchen, 1 Tagespunkt: Selge 840 (8), Jäger 868 (15), Wolf 877 (18), Thon 842 (9), Brennecke 773 (1), Stieglitz 808 (2) = 5008 (53).

Abstiegsrunden-Tabelle

  1. TG Herford                    14 P. (267 EWP)
  2. SK Eifelland Gilzem        9 P. (225 EWP)
  3. Union Gelsenkirchen     9 P. (203) EWP)
  4. Ninepin 09 Iserlohn        8 P. (205 EWP) 

Alexander Düber (li.) gratuliert Raphael Kerkhoff zu seinen hervorragenden 893 Holz

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.