3. Spieltag Herren 22.09.19

Veröffentlicht von

Iserlohn. Mit unterschiedlichen Resultaten schlossen die beiden Oberliga-Teams der Kegler-Vereinigung Iserlohn den dritten Spieltag ab. Denkbar knapp behauptete sich die Ninepin-Reserve in der Bezirksliga 5.

Oberliga: DSC Wanne-Eickel – KV Iserlohn 3:0 (26:10) 3286:2804. Völlig chancenlos waren die Waldstädter bei dem schon mit zwei Minuspunkten belasteten DSC. Kein Akteur knackte die 800er-Marke. Frank Blache (763), Lothar Ratschinski (752) und Josef Kleine (718) mussten ihren Gegner den Vortritt lassen. Als vierter Kegler blieb Peter Welk nur auf 571 Holz hängen. Am Ende freuten sich die Hausherren über fast 500 Holz Vorsprung.

KV Iserlohn II – Preußen Lünen II 2:1 (3065:2968). Die guten Zahlen von Ingo Rittgerodt (808) und Karl-Heinz Weigelt (783) reichten nicht aus, der heimische Aufsteiger verlor den Zusatzpunkt. Ingo Prodehl musste sich mit dem vierten Platz (752) zufrieden geben. Paul Zuberek landete nur bei 722 Holz. Somit ist das Konto der KV-Zweiten, ebenso wie KV Dortmund II schon mit vier Minuspunkten belastet.  

Bezirksliga 5: Ninepin 09 Iserlohn II – SU Annen IV 2:1 (20:16) 2780:2704. Nach dem dritten Spieltag stehen für den heimischen Oberliga-Absteiger schon vier Miese zu Buche. Klaus-Peter Mayr (786), Rudolf Merschel (712) und Klaus Panter (684) holten 19 Zähler. Weil aber Klaus Basel die 600-Marke knapp verpasste, reichte es nur zum 2:1-Sieg bei 76 Holz Vorsprung. Der Zusatzpunkt ging verdientermaßen an die Gäste.  

Kreisliga 5: KV Iserlohn III – TG Friesen Klafeld-Geisweid 0:3 (2711:2912). 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.