Bezirksmeisterschaften 2020

Veröffentlicht von

Siegen/Iserlohn. Schwach wie selten zuvor schnitten Iserlohns Sportkegler bei der
Bezirksmeisterschaft in Siegen ab.

Ninepin-Bundesligaspieler Raphael Kerkhoff – als einziger seines Teams überhaupt
beim Wettbewerb angetreten – scheiterte als Sechster im Herren-Einzel mit 751 Holz
an der Qualifikations-Norm. 17 Holz Differenz trennten den besten Waldstädter
Erstligakegler in dieser Saison zu Platz fünf, den Sven Grebe vom ESV Siegen
belegte und damit weiterkam.

Ingo Rittgerodt von der Keglervereingung Iserlohn konnte sich ebenfalls nicht mit den Bahnen
in der Siegerlandhalle anfreunden und schied mit 712 Holz als Neunter aus dem Wettbewerb aus.

Das selbe Schicksal ereilte Peter Lückel (8./717) von der KVI bei den Herren A, das
Gespann Ingo Rittgerodt/Paul Zuberek (13./494) im Herren-Paarkampf sowie die
Ninepin-Spielerinnen Christine Schwarz/Ute Semler (6./272) im Damen-Paarkampf.

Nur ihren Vereinsameradinnen Barbara Stierand-Peterwitz/Beate Stoll gelang als
Vierte der erste Schritt auf dem langen Qualifikationsweg mit Zielrichtung Deutsche
Meisterschaft.

lewi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.