1. + 5. Spieltag Kegel-Bundesliga 05. + 06.09.20

Veröffentlicht von

Hüttersdorf/Landsweiler. Mit einem Teilerfolg beim Doppelspieltag in Hüttersdorf und in Landsweiler im Saarland eröffneten die Bundesliga-Sportkegler von Ninepin 09 Iserlohn am Wochenende die neue Saison.

Bundesliga, KSC Hüttersdorf- Ninepin 09 Iserlohn 3:0 (55:23) 5641:5251

Kerkhoff (926) legte für Ninepin am Samstag hervorragend vor. Beste Unterstützung fand er in Neuzugang Matthias Gronwald vom KSC Neheim. Der bereits frühere Teamkollege der Waldstädter überzeugte bei seinem Debüt mit ebenso herausragenden 925 Holz. Allerdings fand das Block-Duo in Schrecklinger mit traumhaften 990 Holz und D. Schulz (940) an diesem Tag seine Meister.

Die Gastgeber agierten auch im weiteren Spielverlauf wie im Rausch. Ulrich (933), Leißmann (907), Glöckner (935) und Hamm (936) spielten in ihren Blocks wie aus einem Guß, durchbrachen allesamt die 900-Holz-Schallmauer und warfen mit insgesamt 5641 Holz ein Mannschaftsresultat auf absolutem Rekordniveau.

Davor konnten die Iserlohner nur den Hut ziehen, obwohl Bacinski (899) und Legionär B. Schulz (872) sehr hohe Ergebnisse beitrugen. Schuhmann (820) und Bräutigam (809) fielen dagegen deutlich ab.

Zum Auftakt der Saison blieben alle Heimteams siegreich. Nur Herford gab etwas überraschend gegen Aufsteiger Gelsenkirchen einen Punkt ab.

KSC: Schrecklinger 990 (12), D. Schulz 940 (11), Ulrich 933 (8), Leißmann 907 (5), Glöckner 935 (9), Hamm 936 (10) = 5641 (55).

Ninepin: Gronwald 925 (6), Kerkhoff 926 (7), Schuhmann 820 (2), B. Schulz 872 (3), Bräutigam 809 (1), Bacinski 899 (4) = 5251 (23).

Weitere Ergebnisse:

Heiligenhaus – Bosserode      3:0 (57:21) 5400:4651
Oberthal – Landsweiler          3:0 (51:27) 5504:5205
Münstermaifeld – Düsseldorf 3:0 (53:25) 5296:4957
Herford – Gelsenkirchen        2:1 (45:33) 5184:5080

 

KSC: Landsweiler – Ninepin 09 Iserlohn 2:1 (44:34) 5106:4962

In der vorgezogenen Begegnung konnten Bacinski (864) und Gronwald (843) am Sonntag den Hausherren Martin (901) und H. Wagner (844) zu Beginn mit sehenswerten Zahlen Paroli bieten.

Als Kerkhoff (852) im zweiten Block gleichfalls mit einer hohen Hausnummer aufwartete, roch es nach Punktgewinn, denn die Kontrahenten I. Wagner (848) und Authelet (842) blieben unter seinem Resultat. Schuhmann (793) spielte da eine Nebenrolle.

Im Schlussblock übertraf Bräutigam für Ninepin (834) Philippi (820), und Braun (851) reihte sich knapp unter Bacinski und Kerkhoff ein, so dass sich Iserlohn über den Unterwertungspunkt freuen durfte. Die 776 Holz von Schulz waren nur noch von statistischem Wert.

KSC: H. Wagner 844 (7), Martin 901 (12), I. Wagner 848 (8), Authelet 842 (5), Philippi 820 (3), Braun 951 (9) = 5106 (44).

Ninepin: Gronwald 843 (6), Bacinski 864 (11), Kerkhoff 852 (10), Schuhmann 793 (2), Bräutigam 834 (4), Schulz 776 (1) = 4962 (34).

lewi

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.