2. Spieltag Herren 26.09.20

Veröffentlicht von

Sportkegeln, Westfalen-Oberliga 4: RK Sundern – Keglervereinigung Iserlohn 2:1 (18:18) 2994:2889. Nur haarscharf verpassten die Waldstädter das 3:0. Rittgerodt (801) mit der besten Tagesleistung und Hoffmann (582) fielen im ersten Block um mehr als 70 Holz zurück. Das hohe Minus verkleinerten Lückel (773) und Weigelt (733). Die Wende zum Erfolg gelang nicht ganz, am Ende fehlten ganze sechs Holz zum 3:0.

Bezirksliga-Westfalen 7: Ninepin Iserlohn II – TuS Jahn Lüdenscheid 3:0 (26:10) 3199:2670. Auf verlorenem Posten standen die Gäste im Wettstreit mit der um Spieler aus dem Bundesligakader verstärkten Ninepin-Reserve. Murr (839), D. Kurzius (809), Förster (784) und T. Kurzius (767) machten nicht viel Federlesen und fuhren den ungefährdeten Sieg ein.


Bezirksliga-Westfalen 6: KVI II – VSK Herne 38 IV 3:0 (25:11) 2731:2466.
Keine Sorgen um einen Punktverlust musste sich die KVI-Zweite machen. Zuberek (743), Blache (703), Kleine (649) und Buth (736) verbuchten ein sicheres 3:0.


Bezirksliga-Westfalen 5: Ninepin III – SU Annen V 3:0 (26:10) 3145:2251.
Einen Kantersieg landete die Ninepin-Dritte. D. Kurzius (839) und Fresen (834) warfen auf Bundesliga-Niveau und sorgten gemeinsam mit Mayr (752) und Winterpracht (720) gegen überforderte Annener gleichzeitig für ein sehr sehenswertes Teamresultat.


Bezirksliga-Westfalen 8: Ninepin IV – KVI III 3:0 (25:11) 2585:2168.
Im kleinen Iserlohner Lokalderby hatte die Ninepin-Vierte klar die Nase vorn. Winterpracht (715) und Merschel (673) bezwangen Welk (534) und Fitz (529). Panter (634) überflügelte Schmalisch (541) und Hoffmann (564), der gegen Schlünder (563) aber zumindest den Ehrenpunkt in der Unterwertung rettete.

lewi

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.