14. Spieltag Herren 13.03.22

Veröffentlicht von

Sportkegeln, Oberliga-Westfalen 4:
KSV 1937/59 Herne II – Keglervereinigung Iserlohn 2:1 (16:20) 2674:2671. Für den Gastgeber reichte es dank des Tagesbesten Kuhn (806), einer Leihabe aus der ersten Mannschaft, zum hauchdünnen Erfolg. Dies änderte aber nichts
am Abstieg. Für Rittgerodt (707), Ratschinski (679), Weigelt (646) und Lückel (641) fiel das nicht ins Gewicht, die Freude über den Punktgewinn und den Klassenerhalt war groß. Die KV Dortmund steigt als souveräner Gruppensieger auf. Rittgerodt war siebtbester Kegler der Gruppe, Weigelt erreichte Rang zehn.

Bezirksliga-Westfalen 5: SKV Erkenschwick II – Ninepin 09 Iserlohn III 2:1 (19:17) 2923:2808. Einen Punkt stibitzte ebenfalls die Ninepin-“Dritte“ mit dem Tagesbesten Morwitz (807), Winterpacht (748), Panter (673) und Merschel (580). Mit Tabellenplatz drei können die Waldstädter zufrieden sein. Winterpacht war zweitbester Spieler der Gruppe 5.

Bezirksliga-Westfalen 6: Die spielfreie KVI-Reserve jubelte über den Gruppensieg auf der Ziellinie, denn Konkurrent TG Friesen Klafeld-Geisweid V holte nur einen Punkt bei Union Gelsenkirchen IV und blieb so in der Endabrechnung knapp hinter den Waldstädtern auf Tabellenplatz zwei. Damit ist die KVI in der kommenden Saison mit zwei Teams in der Oberliga vertreten. Eine der beiden Mannschaften dürfte zum Lokalderby auf den ungeschlagenen Sieger der Bezirksliga 7 und Aufsteiger Ninepin II treffen. Rittgerodt war siebtbester Spieler der Gruppe 6, Morwitz eroberte in der Gruppe 7 Rang eins vor Kurzius. Winterpacht belegte Rang
sechs.

lewi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.